SPRACHAUFENTHALT PERU

Vom Titicacasee bis in die Wüste

Was für eine Vielfalt. Peru bietet dem Besucher mit Cuzco eine der eindrücklichsten Städte des Kontinents, mit dem Titicaca, den grössten See Südamerikas, mit dem Machu Picchu, einen von vielen Top-Wanderzielen und mit der Nazca-Wüste, eines der wenigen grossen Rätsel, die noch existieren.

Die verlorene Stadt

Machu Picchu heisst sowohl der Berg als auch die eindrucksvolle, hochgelegene Inka-Stadt, welche ungefähr 80 Kilometer von Cuzco entfernt liegt. Über den Zweck der Stadt sind sich die Wissenschaftler nicht einig. Aufgrund der vielen Tempelanlagen geht man jedoch davon aus, dass es eine wichtige Kultstätte war. Machu Picchu ist wohl das wichtigste Relikt aus der Inka-Zeit - diese Stadt muss man einfach gesehen haben.

Eindrückliche Inka-Stätten, sagenumwobene Gegenden, schneebedeckte Berggipfel und viel authentisches Leben findet man während einem Sprachaufenthalt in Peru.

Scharrbilder im Wüstensand

Sagenumwoben und einfach beeindruckend sind auch die Linien-Gebilde in der Nazca-Wüste. Bis heute streiten sich Gelehrte darüber wie es damals möglich war die riesenhaften Bilder in den Wüstenboden zu ritzen. Die grösste Figur ist über 100 Meter lang. Neben zahlreichen, geometrisch angeordneten Linien gibt es auch eine Vielzahl klar erkennbarer Tier- und Pflanzen-Abbildungen: Affe, Kolobri, Pelikan, Hund, Spinne oder Kaktus.

Sprachaufenthalt in Peru

Insbesondere in Lima und Cuzco gibt es renommierte Spanisch-Sprachschulen. Diese bieten Top-Spanischunterricht an. Was man beachten sollte, wenn man nach dem Sprachaufenthalt noch weiter herumreisen möchte: Neben Spanisch wird in Peru insbesondere abseits der grossen Städte auch Quechua und Aymara gesprochen, zwei Dialekte der «Indigenas».

PERU FAKTEN

Amtlicher Name:

Republik Peru

Fläche:

1'285'220 km²

Einwohner:

28,7 Millionen

Hauptstadt:

Lima

Sprache:

Spanisch

Bevölkerung:

45% Indianer, 37% Mestizen (indianisch und europäisch), 15% Europäer, 3% andere

Strom:

110 oder 220 Volt Wechselstrom, 50 oder 60 Hertz, je nach Region. Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise. Notwendige Adapter erhalten Sie in Elektrofachgeschäften.

WÄHRUNG IN PERU

Nuevo Sol = PEN

» Der Nuevo Sol wird in 100 Céntimos unterteilt.

» Gängige Banknoten zu 10, 20, 50, 100 und 200 Nuevo Soles.

» Es gibt Münzen zu 1, 5, 10, 20 und 50 Céntimos sowie 1, 2 und 5 Nuevo Soles.

Währungsrechner:

UBS Währungsrechner

ZEITVERSCHIEBUNG IN PERU

Im gesamten Land

» Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

» Während europäischer Sommerzeit -7 Stunden

Zeitzonen:

Weltweite Zeitzonen

REISEHINWEISE FÜR PERU

Aktuell und umfangreich

Beim Eidgenössischen Departement für Auswärtige Angelegenheiten finden Sie hilfreiche Reisehinweise für Sprachaufenthalte in Peru. Unter folgendem Link finden Sie Schweizer Vertretungen in Peru, Informationen zum Visum, Notrufnummern sowie weitere Hinweise zu Verkehr, Natur, Kriminalität und vieles mehr...

Infos des EDA:

Reisehinweise Peru

WETTER IN PERU

Küste

Dezember bis April - angenehm warme Temperaturen und wenig Niederschlag

Hochland

Juni bis Oktober - eher kühl jedoch sehr wenig Regen, ideal für Trekkingtouren.

November bis März - sehr regnerisch

Amazonastiefland

Ganzjährig hohe Temperaturen, jedoch auch ganzjährig kurze, heftige Schauer

Januar bis Mai - sehr hohe Niederschlagsmenge.

Boa Lingua - Sprachaufenthalte weltweit